01/02/21WirtschaftsWoche-Ranking: Platz 3 für CAS Software AG

Mit einem Platz auf dem Siegerpodest beim Ranking "Deutschlands Innovativste Mittelständler 2020" der WirtschaftsWoche gehört CAS Software zur absoluten Spitze von insgesamt 3500 Unternehmen.

deutschlands innovativste mittelstaendler 2020

Als deutscher Marktführer für CRM/XRM im Mittelstand feiert das gesamte CAS Team in diesem Jahr zum dritten Mal einen Spitzenplatz: In 2020 erhielt die CAS Software bereits Auszeichnungen zum innovativsten IT-Unternehmen bei TOP 100 und als „Great Place to Work“. Mit einem Spitzenplatz im Ranking „Deutschlands innovativsten Mittelständlern“ der WirtschaftsWoche macht CAS Software das Triple komplett.


CAS Software festigt Status als Innovationsführer
Im Ranking der WirtschaftsWoche wurde deutlich, dass vor allem die Technologiebranche den Wettbewerb prägt. CAS Software wird dabei als beispielhaftes IT-Unternehmen bezeichnet, das seine Position als Innovations-Champion weiter gefestigt hat.


Auszeichnung spiegelt Innovationsfreude
Die jährlichen Investitionen in Forschung & Entwicklung, die Vision der unternehmenseigenen Future Labs und der Innovationsgeist der Mitgestalter prägen die Innovationskultur bei CAS Software. Stetig werden die Software-Technologien rund um CAS genesisWorld und SmartWe optimiert, um die Digitalisierung als verbindendes Element nach dem Unternehmensleitbild Customer Centricity voranzutreiben.


Über den Wettbewerb: Mit Innovationskraft und Performance punkten
In Kooperation mit der WirtschaftsWoche erstellt die Beratung Munich Strategy jährlich ein Ranking der innovativsten Mittelständler. Die Schwerpunkte der analysierten Unternehmen reichen dabei von Hörsystemen für Kinder, über Nahrungsmittelverarbeitung bis hin zu Pumpensystemen. Für die engere Auswahl an Unternehmen wird ein Innovationsscore analysiert. CAS Software erreicht einen Wert von 262. Dieser berechnet sich zu einem Drittel aus der Umsatz- und Gewinnentwicklung und zum restlichen Teil aus der Innovationskraft. Die Innovationskraft setzt sich aus Faktoren zusammen wie beispielsweise Anzahl der Neuheiten auf dem Markt, Ausgaben für die Innovationen und die Einschätzung der Wettbewerber.


Weitere Infos zum Innovationswettbewerb gibt es in der WirtschaftsWoche.