25/10/16Umfangreiches Folgeprojekt gestartet

Die Musikhochschulen aus München, Nürnberg und Würzburg hatten sich in einem gemeinsamen Projekt 2010 für die Einführung von CAS Campus entscheiden. Die Campus-Management-Lösung bildet die Spezifika von Musikhochschulen in besonderem Maße ab. 2013 hat sich mit der Hochschule für Film und Fernsehen München noch eine vierte künstlerische Hochschule aus Bayern für die Lösung aus dem Hause CAS Education entschieden. Nun fiel der Startschuss für ein umfangreiches Folgeprojekt, nachdem sich die Zusammenarbeit als vertrauensvoll und sehr erfolgreich bewährt hat.

Bei der weiteren geplanten Ausbaustufe stehen vor allem die Einführung weiterer musikhochschulspezifischer Prozessabbildungen im Bereich des Bewerbungs- und Zulassungsmanagements im Vordergrund. Künstlerische Hochschulen stehen dabei vor besonderen Herausforderungen, da hier ganz eigene, sehr aufwendige Auswahlverfahren und -kriterien mit hohen Fallzahlen greifen. Um diese besonderen Prozesse geeignet modellieren und digitalisieren zu können, wurde nun das Folgeprojekt gestartet. In enger Kooperation wird die Musikhochschullösung von CAS Campus gemäß der Spezifika von künstlerischen Hochschulen optimiert.