26/10/15Ruhr-Universität Bochum baut Zusammenarbeit mit CAS Education aus

Seit über 12 Jahren setzt die Ruhr-Universität die Hochschullösung CAS Campus ein. Nachdem vor allem Anmeldeverfahren und das Prüfungsmanagement über CAS Campus abgewickelt wurden, wird nun der Ausbau weiterer Module vorangetrieben.

Ziel des Ausbaus ist die Ablösung des Altsystems und die Nutzung einer Lösung für das Management der hochschulrelevanten Prozesse. Dabei wird auf eine besondere Einführungsstrategie gesetzt: eine schrittweise Einführung in kleinen Projektabschnitten stellt sicher, dass die Hochschullösung optimal und höchst individuell an die Gegebenheiten und Veränderungen der Hochschule anpasst und entwickelt wird. Zum Einsatz kommt die Standardlösung CAS Campus, die so flexibel ist, dass sie alle Anforderungen der Ruhr-Universität Bochum, insbesondere auch die anspruchsvollen Strukturen der geisteswissenschaftlichen Studiengänge bestens unterstützt, darunter auch die Zweifach-Bachelor-Studiengänge.

Geplant ist nun zunächst die schrittweise Ablösung des Vorsystems im Rahmen des Managements von Lehrveranstaltungen und Raumbelegungen. Dies ermöglicht zukünftig die zentrale Stundenplanung und unterstützt etwa bei der Verwaltung von Raumbuchungen mit Hinweis auf Kollisionen bei mehrfacher Stunden- oder Raumbelegung, auch auf Dozierendenebene.

Die Ruhr-Universität Bochum vereint alle großen wissenschaftlichen Disziplinen und ist mit ihren 20 Fakultäten, 5.500 Beschäftigten und über 41.000 Studierenden aus 130 Ländern eine der zehn größten Universitäten Deutschlands.